Testcenter Langen

FAQ

Am häufigsten gestellte Fragen.

Das Angebot richtet sich an alle Bürger mit festem Wohnsitz in Deutschland, welche symptomlos sind.

Bitte bringen Sie einen Lichtbildausweis sowie eine Mund-Nasen-Bedekung mit.

Für einen schnelleren Ablauf melden Sie sich bitte unter folgender Website an:   Test-Anmeldung

  • nach einem positiven Schnelltest/Selbsttest
  • Kontaktperson zu einer positiv getesteten Person
  • wenn Corona-Warn-App erhöhtes Risiko anzeigt
  • Aufnahme in Rehakliniken, Krankenhäusern, etc.
  • Kinder die sich nach dem 7. Tag Quarantäne Freitesten dürfen, um am Schulbetrieb teilnehmen zu dürfen

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Teststrategie/Nat-Teststrat.html

Nach einem positiven Selbst-/ oder Schnelltest sollten Sie unverzüglich danach einen PCR Test machen lassen.

Ist dieser auch positiv, so gilt für Sie Quarantäne Pflicht! Sie dürfen  das Haus nur in medizinischen Notfällen verlassen. Geimpfte dürfen frühestens am 5. Tag der Quarantäne einen weiteren PCR Test machen lassen. Genaueres besprechen Sie dann mit dem Gesundheitsamt. Zudem sind Sie verpflichtet, sich auf der Corona Hotline des Landkreis Offenbach zu melden.

Quellen: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/wie-verhalte-ich-mich/bei-einer-corona-infektion/

Der Antigentest weist Proteine des SARS CoV-2 nach, dass die PCR dessen Erbinformation. Grundsätzlich sind sowohl Sensitivität als auch Spezifität der Antigenteste geringer als bei der PCR. 

Gründe:

– Der PZR-Prozess beinhaltet die Vermehrung der gesuchten Nukleinsäure, sodass auch niedrige Ausgangsmengen zu einem richtig positiven Nachweis führen. Beim Antigentest findet keine Vervielfältigung statt, die Menge an Virusmaterial muss über einem bestimmten Schwellenwert liegen damit das Testergebnis positiv ausfällt

– Auswirkungen falscher Probenentnahmen wirken sich stärker aus als bei der PCR

– die im Test präparierten Antigene binden manchmal unspezifisch an ähnliche Antikörper, die nicht spezifisch sind für SARS-CoV-2. Dies erhöht die Rate an falsch positiven Testergebnissen gegenüber der PCR

  • Bei Patienten mit Covid-Symptomen ist der Antigentest eine brauchbare Alternative zu dem PCR-Test, um zeitnahe Ergebnisse zu erhalten.
  • Um bei systemlosen Patienten eine SARS-CoV-2 Infektion sicher ausschließen zu können, ist der PCR-Test qualitativ am besten

Unser Labor untersucht eingesendete Testproben auf das Vorhandensein des Virus und dessen Viruskonzentration. 

Während eines Krankheitsverlaufes unterscheidet sich die Viruskonzentration im Rachenraum. Zum Beginn und zum Ende eines Krankheitsverlaufes ist die Viruskonzentration niedrig. Da aus dem Testergebnis nicht interpretierbar ist, in welchem Stadium sich der Patient befindet werden grundsätzlich Testergebnisse bis zu einem CT-Wert von 39 als positiv gewertet. Ungeachtet, dass dies eine niedrige Viruskonzentration darstellt. 

Spezifität
Fähigkeit des Tests, die Patienten ohne die Krankheit korrekt zu identifizieren. Ein Test mit 100%-iger Spezifität identifiziert daher alle Patienten ohne Erkrankung korrekt.

Sensitivität
Fähigkeit des Tests, die Patienten mit einer Krankheit korrekt zu identifizieren. Ein Test mit 100%-iger Sensitivität identifiziert alle Patienten mit der Krankheit korrekt.    

Der CT-Wert (cycle threshold-Wert) gibt die benötigten Vermehrungszyklen bei der Polymerase Kettenreaktion an, um Erbmaterial zu vervielfältigen. 

  • je höher der CT-Wert, desto niedriger die Viruskonzentration im Probenmaterial
  • CT-Wert > 30 bedeutet geringe Viruskonzentration

Die Viruskonzentration ist maßgeblich für die Infektiosität des Patienten.

Ja. Unsere Zertifikate sind in Deutsch und Englisch verfasst, womit Sie in alle gängigen Reisegebiete einreisen können. Auf Wunsch führen wir nach Erhalt des Zertifikates auch eine Identitätsbestätigung durch. Ohne Kontakt und Unannehmlichkeiten. Wir fügen dem Zertifikat Ihre Ausweisnummer und eine Kopie des Personalausweises hinzu womit Ihr Testergebnis durch uns qualifiziert nachgewiesen wurde. 

In der aktuellen Testverordnung steht, dass jede/r Bürger/in mit festen Wohnsitz in DE das Anrecht auf mindestens einen kostenlosen Test pro Woche hat. Dies bedeutet, dass Sie sich theoretisch auch täglich testen lassen dürfen.